Aussagekräftige Studien mit guter Evidenz

Preisverleihung des Holzschuh-Preises für Komplementärmedizin 2017 am 29.10.17 im Rahmen der Medizinischen Woche in Baden-Baden.

Baden-Baden, den 29.Oktober 2017. Seit vielen Jahren wird auch in der Komplementärmedizin  intensiv und auf hohem Niveau geforscht. Um herausragende Forschungsarbeiten bekannter zu machen und zu würdigen, wird der Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin um 16:30 Uhr verliehen – im Rahmen des Medizinkongresses am 29. Oktober 2017 in Baden-Baden.
 
Alle in diesem Jahr eingereichten Arbeiten haben ein hohes Niveau und wurden von der Jury entsprechend hoch bewertet. Für die Preisvergabe wurden zwei Arbeiten ausgewählt, die nicht nur die höchsten Bewertungen haben, sondern die zudem exemplarisch für unterschiedliche Forschungsbereiche und Forschungsinhalte stehen.
 
Die Arbeit von Dr. Catharina Sadaghiani beschäftigt sich mit der Wirksamkeit von Überwärmungsbädern bei Depressionen. Im Rahmen einer randomisierten, kontrollierten Studie konnte eine signifikante Überlegenheit der Überwärmungsbäder gegenüber einer Scheinbehandlung nachgewiesen werden. Die Wirksamkeit trat bereits nach 2 Wochen  bzw. 4 Anwendungen ein.
 
Friedemann Schad und seine Arbeitsgruppe werteten Versorgungsdaten für Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskrebs und integrativ-onkologischer Behandlung aus. Die multizentrische Studie zeigt im Ergebnis, dass Patienten, die zusätzlich zur Chemotherapie mit Mistelanwendungen behandelt wurden, im Mittel knapp 5 Monate länger lebten als Patienten, die nur Chemotherapie erhielten.
 
Beide Arbeiten werden im Rahmen der Preisverleihung von den Preisträgern vorgestellt. Anschließend lädt die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung zu einem kleinen Empfang.
 
Kontakt: Marion Laube
 
Tel.: +49 (0)30 28099320
Fax: +49 (0)30 28097650
E-Mail: laube@hufelandgesellschaft.de
www.hufelandgesellschaft.de
 
Der Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin wird von der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung gestiftet und in Zusammenarbeit mit der Hufelandgesellschaft jährlich vergeben. Mehr zum Preis: www.hufelandgesellschaft.de/holzschuhpreis
 
Die Hufelandgesellschaft ist der Dachverband der Ärztegesellschaften für komplementäre und integrative Medizin. Wir setzen uns auf politischer und institutioneller Ebene mit Nachdruck für die Erhaltung und Stärkung der Komplementärmedizin ein. Ziel ist die umfassende Integration der Komplementärmedizin in das Gesundheitswesen – im Sinn einer Integrativen Medizin.
 
Originaltitel der eingereichten Arbeiten
 
Catharina Sadaghiani et al: "Wirksamkeit von Überwärmungsbädern bei Depression – Ergebnisse einer randomisierten, kontrollierten Studie.  
 
Friedemann Schad et al: Health services research of integrative oncology in palliative care of patients with advanced pancreatic cancer

Presseartikel

Zurück