Artikel 1 - 5 (Gesamt: 20)

Ehrenamtliches Engagement lohnt sich!

Jetzt bewerben für den „Karlsbader Bürgerpreis 2017“

Die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung unterstützt mit ihrer Tätigkeit nachhaltig das ehrenamtliche Engagement der Karlsbader Bürgerinnen und Bürger.

Ausschreibungen

Weiter ...


Karlsbader Ferienspaß steht auf breitem Förder-Fundament

Jetzt ist die Mobilität für den Karlsbader Ferienspaß, der am 31. Juli 2017 beginnt und bis 18. August dauert, gesichert. Am Donnerstag, 27. Juli 2017 erhielt das Ferienangebot der Gemeinde zwei Fahrzeuge der „Groß-Spender“ Autohaus Albhöhe und Karl und Hilde Holzschuh Stiftung. Diese stellen seit einigen Jahren die Fahrzeuge für den Transport der Ferienspaß-Kinder zur Verfügung.

Presseartikel

Weiter ...


„Karl und Hilde Holzschuhstiftung“ verleiht beim Karlsbader Neujahrsempfang Bürgerpreise

Gewürdigt und finanziell honoriert wird das Engagement für das Gemeinwohl · „Mit dem Bürgerpreis möchte die Karl und Hilde Holzschuhstiftung engagierte Bürger für ihren ganz besonderen Einsatz im Ehrenamt auszeichnen“; so der Vorsitzende der Stiftung, Ragnar Watteroth, bei der Verleihung im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Karlsbad in der Talblickhalle in Auerbach. Die Auswahljury versuche stets bei ihrer Wertung die Nachhaltigkeit, die Vorbildfunktion, die Dauer des persönlichen Einsatzes und auch den lokalen Bezug für Karlsbad einfließen zu lassen. Der Bürgerpreis mit Urkunde, der bereits zum neunten Male verliehen wurde, ist jeweils mit einem Preisgeld von 4.000 Euro verbunden. In diesem Jahr war die Würdigung von drei Mitbürgern mit großer Trauer verbunden.

Presseartikel

Weiter ...


Tränen bei der Verleihung des Bürgerpreises

Würdigung posthum von Berthold Haas und Ralph Bischoff bewegt die Menschen.
Badische Neueste Nachrichten, Ettlingen, 13.01.2017

Presseartikel


Ausschreibung des Holzschuh-Preises für Komplementärmedizin 2017

Die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung vergibt seit 2007 jährlich den mit 5.000 € dotierten Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin. Am 9. Juni 2016 wurde Dr. Wilfried Tröger für seine Studie zur Wirksamkeit der Misteltherapie von Patienten mit fortgeschrittenem Pankreaskarzinom ausgezeichnet. Die Wissenschaftlerin Dr. Kienle betonte in ihrer Laudatio vor allem die hohe Qualität der Studie: „Allen Schmährufen und Kritikern zum Trotz wurde von britischen Methodologen 2015 in der renommierten Wissenschaftszeitschrift PloS one ein Artikel publiziert, der die eingereichte Studie als beispielhaft für methodische Exzellenz heraushob.“

 

Ausschreibungen

Weiter ...