Artikel 6 - 10 (Gesamt: 39)

Ehrenamtliches Engagement lohnt sich!

Die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung unterstützt mit ihrer Tätigkeit nachhaltig das ehrenamtliche Engagement der Karlsbader Bürgerinnen und Bürger. 

In diesem Jahr wird der Karlsbader Bürgerpreis von der Karl und Hilde Holzschuh Stiftung – zum 12. Mal ausgelobt. Auch in diesem Jahr gibt es neben dem allgemeinen Bürgerpreis eine eigene Kategorie für Vereine, Gruppen und Initiativen, die sich ehrenamtlich in Karlsbad durch ihre herausragende Aktivität oder eines Projektes verdient gemacht haben.

Damit möchte die Stiftung das große, unterschiedliche und vielseitige Wirken im Ehrenamt der Bürgerinnen und Bürger im Einzelnen oder auch in der Gemeinschaft in Karlsbad ganz besonders hervorheben.

Voraussetzung für die Teilnahme am Karlsbader Bürgerpreis der Karl und Hilde Holzschuhstiftung ist eine formlose Bewerbung, in dem die ehrenamtliche Gruppe oder Person in Karlsbad und der Projektbeschrieb an folgende Anschrift gesendet wird: 

Karl und Hilde Holzschuhstiftung
Stichwort Bürgerpreis
Herr Watteroth
Schubertstr.29
76307 Karlsbad 

oder online:

info@holzschuh-stiftung.de

 

Folgende Unterlagen müssen der Bewerbung beigefügt sein: 
  •  Adressat der Bewerbung
  • Kurzer Beschrieb der ehrenamtlichen Arbeit – soweit möglich mit Bildern - die ausgezeichnet werden soll
  • Darstellung der Nachhaltigkeit des ehrenamtlichen Engagements der Gruppe oder Person
  • kurze Dokumentation.


Jetzt bewerben für den „Karlsbader Bürgerpreis 2019“


Bewerbungen können bis zum 18.Okober 2019 abgegeben werden.

Auswahlverfahren:

Die Auswahl findet bis Ende November 2019 statt. Der Bürgerpreis wird im Rahmen des Neujahrsempfangs der Gemeinde Karlsbad übergeben.

Preisgelder:

Insgesamt ist ein Preisgeld von 16.000 € ausgelobt.

Ausschreibungen


Ehrenamt mit Geldpreis belohnt

Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung zeichnet engagierte Karlsbader aus

Presseartikel


Ausschreibung des Holzschuh-Preises für Komplementärmedizin 2019

Auch 2019 vergibt die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung den mit 5.000 € dotierten Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin. Eingereicht werden können Arbeiten, die sich in besonderem Maße Themen und Fragestellungen aus dem Bereich Naturheilkunde und Komplementärmedizin widmen. Die Arbeiten können allen wissenschaftlichen Fachrichtungen entstammen, z.B. Grundlagenforschung, der klinischen Anwendung und der epidemiologisch-sozialmedizinischen Forschung.

Ausschreibungen

Weiter ...


Komplexe Erkrankung erfordert ganzheitlichen Therapieansatz

Preiswürdige Studie zeigt: Multimodales integrativ-medizinisches Behandlungskonzept ist einem Ausdauertraining bei krebsbedingter Fatigue potentiell überlegen

Baden-Baden, 31. Oktober 2018

Heute wurde im Rahmen der Eröffnungsfeier der 52. Medizinischen Woche der Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin an die Arbeitsgruppe um Matthias Kröz für ihre Studie zur Behandlung brustkrebsbedingter Fatigue verliehen. Die von der Jury ausgewählte Arbeit zeigt, dass das von der Forschungsgruppe neu entwickelte multimodale Behandlungskonzept gegenüber der alleinigen Bewegungstherapie deutliche und nachhaltige Verbesserungen bewirkt.

Presseartikel

Weiter ...


Die Gesellschaft wärmer und lebendiger machen Rund 20.000 Euro Spendenmittel der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung übergeben

Freudige Gesichter bei vielen Vereinen, Institutionen und Personen in Karlsbad – am Dienstag, 16. Oktober 2018 schüttete die Karl- und Hilde Holzschuhstiftung rund 20.000 Euro an Fördermitteln aus. Bei der Feier im Karlsbader Gymnasium waren neben Vertretern der Stiftung und den Empfängern auch Bürgermeister Jens Timm zugegen.

Presseartikel

Weiter ...