Artikel 6 - 10 (Gesamt: 46)

Holzschuh-Stiftung verleiht Karlsbader Bürgerpreise beim Neujahrsempfang

Badische Neueste Nachrichten | ETTLINGEN | 10.01.2020

ALLER EHREN WERT: Beim Neujahrsempfang der Gemeinde Karlsbad verlieh die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung vier Bürgerpreise.

Mit dem Bürgerpreis würdigt die Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung seit 13 Jahren den „nachhaltigen Einsatz im Ehrenamt“ von Bürgerinnen und Bürgern oder auch Gruppierungen. „Es geht um engagierte Personen, die in Karlsbad ihre Freizeit einsetzen um zu helfen, vielfältig zu unterstützen oder auch neue Projekte auf den Weg bringen“, betonte der Vorsitzende der Stiftung, Ragnar Watteroth, bei der Verleihung beim Neujahrsempfang der Gemeinde in der Berghalle in Spielberg.

Presseartikel

Weiter ...


Forschungsarbeit ausgezeichnet

Pressemitteilung der Gemeinde Karlsbad, Hans-Dieter Stößer

Brustkrebspatientinnen profitieren maßgeblich von einem integrativen Beratungs- und Therapieangebot 

Die Holzschuh-Stiftung und die Hufelandgesellschaft haben gemeinsam eine herausragende Forschungsarbeit im Rahmen von Brustkrebserkrankungen mit dem Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin 2019 ausgezeichnet. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde wurde die Urkunde im Dezember 2019 im Rathaus in Karlsbad an Privatdozentin Dr. med. Carolin Christine Hack übergeben.  Stiftungsvorstand Ragnar Watteroth unterstrich anlässlich der Preisübergabe, dass der Ansatz, „Normalmedizin“ und „Komplementärmedizin“ zu kombinieren, den Stiftungszielen entspreche. Die besondere Arbeit sei daher im Rahmen des schon seit über 10 Jahre jährlich vergebenen Holzschuh-Preises in Zusammenarbeit mit der Hufelandgesellschaft für Komplementärmedizin mit 5.000 Euro ausgezeichnet worden.

Presseartikel

Weiter ...


Mehr als 10.000 Euro für unterschiedliches Engagement

Spendenübergabe der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung – Lob für Calisthenics-Anlage im Schulzentrum

Auch 2019 war die Karl und Hilde Holzschuhstiftung wieder in der Lage, mehr als 10.000 Euro an Stiftungsmitteln an 16 Vereine, Institutionen und Privatinitiativen ausschütten zu können. 1. Vorstand Ragnar Watteroth sowie 2. Vorstand Bernd Künzler und Bürgermeister a.D. Rudi Knodel als Stiftungsratsvorsitzender blickten beim Ausschüttungstermin am Donnerstag, 19. September in der Mensa im Karlsbader Gymnasium auf viele freudige „Spendenempfänger-Gesichter“. Watteroth zeigte sich beeindruckt über das durch die Spenden Geschaffene  für die Karlsbader Bürgerinnen und Bürger. Positiv erwähnte er dabei die kürzlich erfolgte Erweiterung der Calisthenics-Anlage im Schulzentrum (siehe separater Bericht unter der Rubrik Schulen). Der Stiftungsvorstand und Stiftungsrat habe sich kurz vor der Sommerpause mit den diesjährig eingereichten Anträgen befasst. Alle Projekte, die vom Bereich Sport bis hin zu Lese- und Theaterprojekten reichen, würden in der Gemeinde Karlsbad mit viel Engagement geführt. Stifterin Hilde Holzschuh habe diese Stiftung im Dezember 2000 gegründet und den Bürgerinnen und Bürgern von Karlsbad geschenkt. Es sei ihr Wunsch gewesen, für Karlsbad eine Stiftung zu schaffen, die das Ehrenamt unterstützt.  Daher wurde der Stiftungszweck weit gefasst. „Das damalige Vermögen der Stiftung entwickelte sich weiter, sodass die jährliche Förderung keine Selbstverständlichkeit, aber schon eine schöne Tradition geworden ist“, so Watteroth. Die Stiftung schütte in diesem Jahr bereits zum 19. Mal Mittel aus. Mit über 200 Spenden und einer Fördersumme von 600.000 Euro an verschiedene Institutionen oder Vereinigungen habe sie sich zu einem festen Bestandteil in ihrem nun fast 20jährigen Wirken in der Gemeinde Karlsbad entwickeln können. Die Schülerfirma Platypus sorgte für eine gute Verpflegung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Presseartikel

Weiter ...


Einweihung der Erweiterung der Calisthenics-Anlage am Schulzentrum Karlsbad

Vergangenen Donnerstag wurde am Schulzentrum Karlsbad bei strahlendem Sonnenschein die Erweiterung der seit 2016 bestehenden Calisthenics-Anlage feierlich eingeweiht. In Anwesenheit des 1. Bürgermeisterstellvertreters Roland Rädle, des Rektors Harald Wolff und des Konrektors Markus Throm der Realschule, des Direktors Christian Wehrle und der für Sport zuständigen Abteilungsleiterin Christiane Thomae des Gymnasiums, Vertreter der Sponsoren „Karl und Hilde Holzschuhstiftung“, Herr Ragnar Watteroth, und „SRH-Klinikum Karlsbad“, Herr Mischa Lange, sowie Schülersprecher der Realschule Bella Redzep und Fynn Fischbach und des Gymnasiums Sara Hildebrandt und Leonie Schepp, Vertreter der Fördervereine der Realschule Gerd-Henry Popp und des Gymnasiums Nadia Nava sowie des Initiators der Calisthenics-Anlage Viktor Vöhringer, konnten die neuen Elemente offiziell dem Schulzentrum übergeben werden.

Presseartikel

Weiter ...


Einweihung der Calisthenics-Anlage am Schulzentrum Karlsbad

Karl und Hilde Holzschuhstiftung als Unterstützer der Kletteranlage

Weiter ...