Artikel 1 - 5 (Gesamt: 25) Aus der Rubrik presseartikel

Mehr als 10.000 Euro für unterschiedliches Engagement

Spendenübergabe der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung – Lob für Calisthenics-Anlage im Schulzentrum

Auch 2019 war die Karl und Hilde Holzschuhstiftung wieder in der Lage, mehr als 10.000 Euro an Stiftungsmitteln an 16 Vereine, Institutionen und Privatinitiativen ausschütten zu können. 1. Vorstand Ragnar Watteroth sowie 2. Vorstand Bernd Künzler und Bürgermeister a.D. Rudi Knodel als Stiftungsratsvorsitzender blickten beim Ausschüttungstermin am Donnerstag, 19. September in der Mensa im Karlsbader Gymnasium auf viele freudige „Spendenempfänger-Gesichter“. Watteroth zeigte sich beeindruckt über das durch die Spenden Geschaffene  für die Karlsbader Bürgerinnen und Bürger. Positiv erwähnte er dabei die kürzlich erfolgte Erweiterung der Calisthenics-Anlage im Schulzentrum (siehe separater Bericht unter der Rubrik Schulen). Der Stiftungsvorstand und Stiftungsrat habe sich kurz vor der Sommerpause mit den diesjährig eingereichten Anträgen befasst. Alle Projekte, die vom Bereich Sport bis hin zu Lese- und Theaterprojekten reichen, würden in der Gemeinde Karlsbad mit viel Engagement geführt. Stifterin Hilde Holzschuh habe diese Stiftung im Dezember 2000 gegründet und den Bürgerinnen und Bürgern von Karlsbad geschenkt. Es sei ihr Wunsch gewesen, für Karlsbad eine Stiftung zu schaffen, die das Ehrenamt unterstützt.  Daher wurde der Stiftungszweck weit gefasst. „Das damalige Vermögen der Stiftung entwickelte sich weiter, sodass die jährliche Förderung keine Selbstverständlichkeit, aber schon eine schöne Tradition geworden ist“, so Watteroth. Die Stiftung schütte in diesem Jahr bereits zum 19. Mal Mittel aus. Mit über 200 Spenden und einer Fördersumme von 600.000 Euro an verschiedene Institutionen oder Vereinigungen habe sie sich zu einem festen Bestandteil in ihrem nun fast 20jährigen Wirken in der Gemeinde Karlsbad entwickeln können. Die Schülerfirma Platypus sorgte für eine gute Verpflegung der Teilnehmer und Teilnehmerinnen.

Presseartikel

Weiter ...


Einweihung der Erweiterung der Calisthenics-Anlage am Schulzentrum Karlsbad

Vergangenen Donnerstag wurde am Schulzentrum Karlsbad bei strahlendem Sonnenschein die Erweiterung der seit 2016 bestehenden Calisthenics-Anlage feierlich eingeweiht. In Anwesenheit des 1. Bürgermeisterstellvertreters Roland Rädle, des Rektors Harald Wolff und des Konrektors Markus Throm der Realschule, des Direktors Christian Wehrle und der für Sport zuständigen Abteilungsleiterin Christiane Thomae des Gymnasiums, Vertreter der Sponsoren „Karl und Hilde Holzschuhstiftung“, Herr Ragnar Watteroth, und „SRH-Klinikum Karlsbad“, Herr Mischa Lange, sowie Schülersprecher der Realschule Bella Redzep und Fynn Fischbach und des Gymnasiums Sara Hildebrandt und Leonie Schepp, Vertreter der Fördervereine der Realschule Gerd-Henry Popp und des Gymnasiums Nadia Nava sowie des Initiators der Calisthenics-Anlage Viktor Vöhringer, konnten die neuen Elemente offiziell dem Schulzentrum übergeben werden.

Presseartikel

Weiter ...


16 Empfänger profitieren von sozialer Ader

Holzschuh-Stiftung: Geldsegen für Karlsbader Vereine, Schulen und Kultureinrichtungen

Karlsbad (b). „Heute Vormittag wurde die Calisthenics-Anlage als Fitness-Gerät und vielfach einsetzbare zentrale, vielfältig verwendbare Krafttrainings-Station auf dem Gelände bei der Aula des Schulzentrums, die sowohl dem Schulsport dient, als auch von Jedermann genutzt werden kann, eingeweiht. Sie wurde mit 2500 Euro mitfinanziert“, so der Vorstand der Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung, Ragnar Watteroth, zu einem aktuellen Beispiel bei der Übergabe der Spenden 2019 an 16 Karlsbader Vereine, Schulen und sonstige ehrenamtlich engagierte Gruppierungen in der Mensa des Gymnasiums. Er erinnerte an die im Jahr 2000 von Hilde Holzschuh gegründete und den Bürgern Karlsbads geschenkte Stiftung. „Ihr Wunsch war es, das Ehrenamt in der Gemeinde in seiner ganzen Vielfalt zu fördern und das Gemeinwohl zu stärken. Daher wurde der Stiftungszweck recht weit gefasst“. Unter Vorsitz von Bürgermeister a. D., Rudi Knodel, hat der Stiftungsrat schließlich die für 2019 eingegangenen Anträge bewertet. 16 Projekte wurden mit der Gesamtsumme von über 10000 Euro bedacht.

Presseartikel

Weiter ...


Ehrenamt mit Geldpreis belohnt

Karl und Hilde Holzschuh-Stiftung zeichnet engagierte Karlsbader aus

Presseartikel


Komplexe Erkrankung erfordert ganzheitlichen Therapieansatz

Preiswürdige Studie zeigt: Multimodales integrativ-medizinisches Behandlungskonzept ist einem Ausdauertraining bei krebsbedingter Fatigue potentiell überlegen

Baden-Baden, 31. Oktober 2018

Heute wurde im Rahmen der Eröffnungsfeier der 52. Medizinischen Woche der Holzschuh-Preis für Komplementärmedizin an die Arbeitsgruppe um Matthias Kröz für ihre Studie zur Behandlung brustkrebsbedingter Fatigue verliehen. Die von der Jury ausgewählte Arbeit zeigt, dass das von der Forschungsgruppe neu entwickelte multimodale Behandlungskonzept gegenüber der alleinigen Bewegungstherapie deutliche und nachhaltige Verbesserungen bewirkt.

Presseartikel

Weiter ...